Red Bull Bedroom Jam.

Plattform der internationalen Kampagne
  • Jahr
  • 2014

Das Projekt.

Nach den Rekorden bei Beteiligungen und Reichweite unserer Red Bull Bedroom Jam Kampagne 2012 stellte uns Red Bull vor die Herausforderung die Plattform für einen internationalen Rollout im Jahr 2014 weiter zu entwickeln.

Wir nutzten unsere Erfahrungen der vorangegangenen Kampagne und schufen eine responsive Weblösung für alle Endgeräte, die Musiker und Fans mehr denn je an den Red Bull Bedroom Jam fesselte.

Zur Website

Die Lösung.

Evolution der digitalen Plattform

Red Bull ließ und freie Hand bei der Weiterentwicklung der digitalen Plattform – inklusive der Implementierung neuer Technologien und Endgeräte-Prioritäten sowie bei der Verbesserung der Performance und der Markenwirkung. Unsere Lösung zielte daher stärker auf eine App- und Mobile-fokussierte Zielgruppe.

UX Prinzipien.

Um das Projekt erfolgreich umzusetzen, definierten wir eine Reihe von Richtlinien für die User Experience:

  • Weniger Interface, mehr Inhalte.
  • Globale Features sollen “off-canvas” und “on-demand” verfügbar sein.
  • Ein vertrautes visuelles Erlebnis auf allen Endgeräten durch einen responsive Designansatz.
  • Bands sollen mehr Kontrolle über die Gestaltung ihrer Seite bekommen.
  • Direkte Kommunikationsmöglichkeiten für Fans und Belohnungen für Interaktionen.

Visual Design.

Wir empfahlen das Logo der Kampagne zu verändern, um eine bessere Lesbarkeit und eine größere Nähe zum Brand von Red Bull herzustellen. Außerdem wollten wir so die Einsatzmöglichkeiten des Logos in anderen Kontexten erleichtern.

Bedroom Jam
Bedroom Jam

Statt eines textreichen Ansatzes wie zuvor setzen wir nun auf Parallax-Scrolling, um vielversprechende Bands auf einer visuellen Ebene für den Bedroom Jam zu gewinnen.

Wir verbesserten die gesamte Wahrnehmung des Front-End, indem wir auf ein Multi-Device-Interface setzen, das auf Mobile- und Tablet-Nutzung fokussierte.

Bedroom Jam

Bedroom Jam